Schleswig-Holstein e.V.

Ein starkes Netzwerk für Mädchen und Frauen.

Ordentliche Mitglieder

Ordentliche Mitglieder des LandesFrauenRates können Frauenverbände, Frauengruppen gemischter Verbände,  und Organisationen, die den Nachweis erbringen, dass sie nach demokratischen Grundsätzen arbeiten, den Zweck des LandesFrauenRates anerkennen und deren Satzung mit diesem Zweck vereinbar ist. Voraussetzung für die Aufnahme ist außerdem eine mindestens zweijährige Tätigkeit in Schleswig-Holstein.

Unsere ordentlichen Mitglieder (in alphabetischer Reihenfolge)

 

AK "Frauen im Ingenieurberuf" fib beim VDI Verein Deutscher Ingenieure Bezirksverein Lübeck

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD

Beamtenbund und Tarifunion Landesbund Schleswig-Holstein

Bündnis 90/ Die Grünen, Landesverband Schleswig-Holstein

Business Professional Woman Germany - Club Kiel e.V.

Business Professional Woman Germany - Club Lübeck e.V.

Christlich-Demokratische-Arbeitnehmerschaft (CDA) Schleswig-Holstein

Den slesvigske Kvindeforening

Deutscher Ärztinnenbund e.V.

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, Regionalverband Nordwest e.V.

Deutscher Frauenring Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Deutscher Gewerkschaftsbund, Landesbezirk Nord

Deutscher Juristinnen Bund e.V., Landesverband Schleswig-Holstein

Deutscher Verband Frau und Kultur e.V. Gruppe Lübeck

Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Schleswig Holstein e.V.

Diakonisches Werk Schleswig-Holstein, LV der Inneren Mission e.V.

DRK - Schwesternschaften in Schleswig-Holstein

DSH - Foreningen af Aktive Kvinder i Sydslesvig (Aktive Kvinder)

Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e.V.

Frauenrat der Stadt Neumünster, Arbeitsgemeinschaft der Frauenverbände

Frauen-Union der CDU Schleswig-Holstein

Frauenwerk der Nordkirche

Freie Demokratische Partei - Landesverband Schleswig-Holstein

GEDOK Schleswig-Holstein — Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.

Hebammenverband Schleswig-Holstein e.V.

Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Diözesanverband Hamburg

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA), Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

Kommunalpolitisches Frauennetz Kreis Plön e.V.

LAG der ehrenamtlichen kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Landes Schleswig-Holsteins

LAG der hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Landes SH Schleswig-Holsteins

Landesjugendring Schleswig-Holstein e.V.

Landessportverband Schleswig-Holstein e.V. - Frauen im Sport

LandFrauenVerband Schleswig-Holstein e.V.

Paritätischer Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteinischer Richterverbander-Verband der Richterinnen & Richter, Staatsanwältinnen & Staatsanwälte

Soroptimist International Clubs in Schleswig-Holstein

Sozialdienst katholischer Frauen - Fachverband im Caritas-Verband SH

Sozialverband Deutschland e.V., LV Schleswig-Holstein

ver.di Landesbezirk Nord

Verband alleinerziehender Mütter und Väter, LV Schleswig-Holstein e.V.

Verband medizinischer Fachberufe e.V., Landesverband Nord

ZONTA-CLUB Arbeitsgemeinschaft Lübeck-Neumünster-Kiel

 

Aktuelle Meldungen

Seite 1 von 19   »

Der neue NDR Landesrundfunkrat Schleswig-Holstein ist am Montagabend (3. Juli) in Kiel erstmals zusammengetreten. Auf seiner konstituierenden Sitzung im NDR Landesfunkhaus wählten die Mitglieder des Gremiums Jutta Schümann (AWO Landesverband Schleswig-Holstein e.V.) für die fünfjährige Amtsperiode zur neuen Vorsitzenden. Zu ihrer Stellvertreterin wurde Anke Homann (Landesfrauenrat Schleswig-Holstein e. V.) gewählt.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern leistet einen wichtigen Beitrag zum Wirtschaftswachstum in Schleswig-Holstein.

Der LandesFrauenRat fordert die zukünftige Landesregierung auf an den bestehenden Instrumenten zur Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt festzuhalten und diese weiterauszubauen!


Der LandesFrauenRat Schleswig-Holstein (LFR) kritisiert die geringe Repräsentanz von Frauen im neu gewählten Schleswig-Holsteinischen Landtag.


Wir machen Frauenpolitik in Schleswig-Holstein sichtbar und vertreten die Interessen von 1 Mio. Frauen und Mädchen.