Schleswig-Holstein e.V.

Ein starkes Netzwerk für Mädchen und Frauen.

Vereinsstruktur

Mitgliederversammlung

Der LandesFrauenRat Schleswig-Holstein e.V. setzt sich aus Vereinen und Organisationen zusammen, die sich für  frauen- und gleichstellungspolitisch relevante Fragen einsetzen. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des LFR. Der Mitgliederversammlung gehören die Delegierten der ordentlichen Mitglieder und der Vorstand mit Stimmrecht an, die außerordentlichen Mitglieder, sowie die Förder- und Ehrenmitglieder mit beratender Stimme.

Die Mitgliederversammlung beschließt über die Aufnahme neuer Mitglieder, über die Bildung von Ausschüssen und Arbeitskreisen und deren Besetzung und erarbeitet Stellungnahmen. Sie gibt wichtige Impulse für das von fachlicher Kompetenz und inhaltlicher Auseinandersetzung geprägte Engagement des LFR

Die konkreten Aufgaben und deren Durchführung sind in der Satzung und in der Geschäftsordnung  festgelegt.

Vorstand

Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des LFR und setzt die Beschlüsse der Mitgliederversammlung um.  Er besteht aus sieben, von der Mitgliederversammlung auf 4 Jahre gewählten,  Frauen. Der Vorstand vertritt den LFR gegenüber den Mitgliedern und der Öffentlichkeit.

 

 

 

Anke Homann - Vorsitzende

(Diakonisches Werk Schleswig-Holstein Landesverband der Inneren Mission e.V.)

 

 

Karola Schneider - stellvertretende Vorsitzende

(Zonta-Club Kiel)

 

 

Monika Neht - Schatzmeisterin

(Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt)

 

Sabine Neubert - Schriftführerin

(Frauenrat der Stadt Neumünster)

 

 

 Kerstin Schoneboom - Beisitzerin

(LAG der hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungsbeauftragten)

 

 

Frauke Drewitz - Beisitzerin

(Landessportverband Schleswig-Holstein - Aussuss Frauen im Sport)

 

 

Petra Poethke - Beisitzerin

(LandFrauenVerband Schleswig-Holstein e.V.)

 
 

Arbeitsgruppen

Die inhaltliche Arbeit wird in Arbeitskreisen vorbereitet. Zur Mitarbeit in diesen Arbeitskreisen sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Zurzeit gibt es folgende Arbeitskreise:

  • AG Frauenpolitik
  • AG Gender-Budgeting
  • AG Frauenstiftung

Ort und Termin der nächsten Sitzungen finden Sie hier.

 

Aktuelle Meldungen

Seite 1 von 18   »

Gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt setzen – das ist das Ziel der Schleswig-Holstein weiten Kampagne „Stri(c)kt gegen Gewalt“, die am diesjährigen Weltfrauentag ihren Anfang nimmt. Mit der Kampagne werden alle Menschen eingeladen, aktiv und bunt ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen. Unterstützt wird die Kampagne durch den Landesverband Frauenberatung Schleswig-Holstein (LFSH), den LandesFrauenRat Schleswig-Holstein (LFR), die Aktion Kinder- und Jugendschutz (AKJS), die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kiel, den PARITÄTISCHEN und das PETZE Institut.  


Pressemitteilung

Die neue Allianz für Weltoffenheit in Schleswig-Holstein

Mit Beginn des Jahres 2017 hat in Schleswig-Holstein die „Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat“ ihre Arbeit aufgenommen. Kirchen und Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften, Sozialverbände, Landessportverband, Kinderschutzbund und Landesfrauenrat wollen sich gemeinsam für ein weltoffenes Land und gegen Hass und Gewalt einsetzen. Die Allianz war 2016 als bundesweiter Zusammenschluss ins Leben gerufen worden - die Partner machen sich gemeinsam stark für Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat sowie gegen Intoleranz, Menschenfeindlichkeit und Gewalt. Ab sofort gibt es einen starken Arm der Allianz auch im Norden.


Kiel, 07.November 2016 I Anlässlich der bevorstehenden Flüchtlingskonferenz in Lübeck fordert das Fachgremium „Geflüchtete Frauen und Kinder“, in der Flüchtlingsarbeit mehr auf die Bedürfnisse von Frauen und Kindern einzugehen. Nur so könne künftig die Integration und gesellschaftliche Teilhabe auch real gewährleistet werden, sagt Doris Kratz-Hinrichsen vom Diakonischen Werk S.-H. Auf der Flüchtlingskonferenz am 9. November soll hierfür ein Forderungskatalog vorgelegt werden. Das Fachgremium „Geflüchtete Frauen und Kinder“ ist eine Initiative der hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten in Schleswig-Holstein.

Wir machen Frauenpolitik in Schleswig-Holstein sichtbar und vertreten die Interessen von 1 Mio. Frauen und Mädchen.